Slideshow Image 1

Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Förderer und Freunde der Realschule,

das  Bündnis pro Bildung Baden-Württemberg e.V. hat die Petition "Baden-Württemberg braucht die Realschule als reale Schule" gestartet. Es unterstützt auf diese Weise die Realschulen im Land Baden-Württemberg.

Seit mehr als 40 Jahre leisten die Realschulen mit ihrem allseits anerkannten und hochgeschätzten mittleren Bildungsabschluss hervorragende Arbeit und eröffnen den abgehenden Schülerinnen und Schülern in alle Richtungen – duale Ausbildung im Betrieb oder Erwerb der Hochschulreife an den beruflichen Gymnasien - reale  Perspektiven.  Viele Menschen in unserem Land haben ihren erfolgreichen beruflichen Weg über die Realschule begonnen. Diese Chance soll auch kommenden Generationen junger Menschen offenstehen.

In Gesprächen stelle ich immer wieder fest, dass die Menschen in Baden-Württemberg über die Regierungspläne zur Realschule nicht wirklich informiert werden und nur immer wieder dieselbe Botschaft von Herrn Kultusminister Stoch über die Medien hören: „Stärkung der Realschule durch Weiterentwicklung“. Klingt gut- aber: Von dem Druck „von oben“, mit welchem die Veränderung der Realschule seit Wochen und Monaten vorangetrieben wird, bekommt die breite Öffentlichkeit nichts mit. Es besteht die berechtigte Befürchtung, dass unser vielfältiges Bildungssystem mit der "Realschule neu" zerstört werden soll!

 Als interessierte Bürgerinnen und Bürger sollten wir die Möglichkeit der Open-Petition im Internet nutzen, unsere Meinung deutlich zu machen. Das  Bündnis pro Bildung bittet Sie um Ihre Unterschrift und Ihre Mitwirkung, indem Sie den Link weiterleiten, verbreiten oder weitersagen.

https://www.openpetition.de/petition/online/baden-wurttemberg-braucht-die-realschule-als-reale-schule

Ebenso finden Sie den Link auf unserer Homepage http://buendnis-pro-bildung-bw.de/

oder in Facebook auf der Seite  „Bündnis-pro-Bildung.“

Falls Personen nicht namentlich unterzeichnen möchten, können diese auch nichtöffentlich teilnehmen. Dieses Votum zählt genauso. Teilnehmen kann man auch in konventioneller Form per Unterzeichnung auf einer Unterschriftenliste. Einen leeren Unterschriftenbogen habe ich von der Website der Petition heruntergeladen und als Anhang beigelegt. Ausdrucken, Unterschriften sammeln, Liste bis zum 27.06.2015 einscannen oder fotografieren und auf die Website der Open-Petition durch Anklicken des Buttons „Hochladen“ bringen lautet dabei die Vorgehensweise. (Es erscheint im Internet „Handschriftlich“ und der Ort.) Wer mit der Technik nicht zurechtkommt, darf die Liste auch gerne mir senden.

Im Namen unserer zukünftigen Realschülerinnen und Realschüler bitte ich Sie nochmals sehr herzlich um Ihre Teilnahme. Jede Unterschrift zählt.

 Silke Sommer-Hohl

Vorsitzende Bündnis-pro-Bildung BW e.V.