Slideshow Image 1

Pressemitteilungen

Immer mehr Bürger sorgen sich um unser Bildungssystem!

Bündnis pro Bildung BW e.V. berichtet der CDU-Landtagsfraktion von seiner Arbeit.

 In dieser Woche war der Vorstand des „Bündnis pro Bildung BW e.V.“ (BpB) auf Einladung des Arbeitskreises „Kultus, Jugend und Sport“ in die Fraktionssitzung nach Stuttgart gekommen. Im Mittelpunkt des Austausches stand das überparteiliche Engagement des Bündnisses zum Erhalt des Bildungsstandorts Baden-Württemberg. Die Vorsitzende Silke Sommer-Hohl wurde dabei von ihren Vorstandsmitgliedern Ellen Bawidamann, Dr. Karl Boyé, Waldemar Futter, Andreas Henrich, Dr. Walter Korinek und Andreas Kuhn begleitet.

 

Das BpB berichtete von zahlreichen Aktivitäten, in denen es von besorgten Bürgerinnen und Bürgern kontaktiert und um Unterstützung gebeten wurde. So sei vielfach der Rat gefragt gewesen, wie sich die Bürgerinnen und Bürger für den Fortbestand der örtlichen Werkrealschule oder Realschule engagieren könnten. Vielerorts seien die Experten des BpB auch zu Podiumsdiskussionen eingeladen worden, bei denen es um die Zukunft der Schulstandorte ging. Für die Abgeordneten der CDU-Landtagsfraktion war es sehr interessant zu erfahren, dass überall dort wo die Menschen tatsächlich gehört werden oder wo es gar zu Bürgerentscheiden – wie in Bad Saulgau, Hirschberg a.d.B. und Salem – kam, stets im Ergebnis der Erhalt der erfolgreichen Realschulen steht. Es wurde sehr anschaulich aufgezeigt, dass die Menschen im Land keine Zerschlagung der Realschulen wollen.

Der Vorstand des BpB bat die Abgeordneten der CDU-Landtagsfraktion, in ihren Wahlkreisen interessierte Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Schulträger sowie sonstige Interessierte auf die Arbeit des BpB hinzuweisen. Es würden noch dringend bildungspolitisch interessierte Mitstreiterinnen und Mitstreiter gesucht, die sich für den Erhalt einer differenzierten Schullandschaft in Baden-Württemberg engagieren wollen.

Wenn Sie mehr zur Arbeit des BpB erfahren wollen oder Kontakt aufnehmen möchten, so können Sie dies über deren Homepage machen.


Q: http://fraktion.cdu-bw.de/meldung/artikel/immer-mehr-buerger-sorgen-sich-um-unser-bildungssystem.html